Header image  
Interessensgemeinschaft
Grünes Grasbrunn
 
spacer
   Letzte Aktualisierung: 11.02.2011

 
spacer spacer
AKTUELLES  

11.02.2011 - Bürgerbegehren Gewerbegebiet für Kugler

Nach letzten Zeitungsberichten (Münchner Merkur vom 06.02.2011) hat Feinkost Kugler in Vaterstetten offiziell zugesagt. Das war zu erwarten. Als Fazit bleibt: die Gemeinde hat es nicht geschafft, dieser Firma 2,5 ha Gewerbegrund zur Verfügung zu stellen. Die Schuld für dieses Versagen bei ein paar Grasbrunner Bürgern zu suchen, die sich verständlicherweise gegen eine Ansiedlung direkt an der Wohnbebauung gewehrt haben, wird jetzt und wahrscheinlich auch noch zukünftig als Ausrede herhalten müssen. Nach Aussage von Mitinhaber Oliver Kugler in oben benannten Zeitungsbericht war es der Firma selbst unangenehm, sich in der Nähe einer Wohnbebauung niederzulassen (Sitzung Gemeinderat Vaterstetten, Süddeutsche Zeitung vom 7.2.2011, beachten Sie den rot unterlegten Text). Die darin zitierte Äusserung Kuglers spricht nicht gerade für die Standortwahl in Grasbrunn West, die manche SPD und BfG Gemeinderäte so verteidigt haben. Eher rückt sie die Entscheidungen von CSU/FWG und besonders von Frau Jira (SPD) und Frau Röser (Grüne) ins richtige Licht. Letztgenannte haben diesen Standort entgegen der jeweiligen Fraktionsmeinung u.a. aufgrund der Nähe zur Wohnbebauung abgelehnt.
mehr...

Andere für sich denken lassen ist die schlimmste aller Gefangenschaften.
© Anke Maggauer-Kirsche, (*1948), deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin in der Schweiz

Arroganz ist die Barriere der Weisheit.
© Bias von Priene, (ca. 590 v. Chr. - ca 530 v. Chr.), einer der Sieben Weisen Griechenlands

"... Sie machen sich einfach keine Vorstellung von der menschlichen Dummheit, ehe Sie nicht in einem Stadtrat gesessen haben!".
© Virginia Woolf: "Die Fahrt hinaus", Fischer TB, Frankfurt/Main, Mai 1991, Seite 27 (Englische Erstausgabe 1915)

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann.“
Weisheit der Cree-Indianer, vermutlich von Häuptling Seattle aus dem Jahr 1851


16.12.2010 - Gewerbegebietsausweisung für die Firma Kugler

Schon seit Ende der letzten Legislaturperiode weiss die Gemeinde Grasbrunn um die Problematik der expandierenden Firma Feinkost Kugler. Der alteingesessene Betrieb - derzeit im Osten des Ortsteils Grasbrunn angesiedelt - braucht einen neuen, größeren Standort. Natürlich soll der Familienbetrieb in der Gemeinde gehalten werden, darüber besteht innerhalb des Gemeinderats fraktionsübergreifend Konsens. Auch ein hoher Prozentsatz der Gemeindebürger befürwortet ein Halten der Firma innerhalb des Gemeindegebiets. mehr...


16.12.2010 - Rad- und Fusswegenetz in der Gemeinde Grasbrunn

In ihrem Wahlprogramm 2008 verspricht die SPD u.a. den Ausbau des Rad- und Fusswegenetzes. Das ist zweifellos ein echtes Manko innerhalb des Gemeindegebiets, das die Ortssteile - abgesehen von einigen Waldwegen - keine Rad- und Fusswegverbindungen untereinander haben. Weder die Sportanlage noch Schule und Kindergärten sind von jedem Ortsteil aus gefahrlos mit dem Farrad zu erreichen. mehr...


15.12.2010 - Die Bewirtschaftung des gemeindeeigenen Waldes

In den Gemeinderatssitzung vom 14.12.2010 wurde ein Forsteinrichtungswerk für den 10ha großen Gemeindewald vorgestellt. Ein solche Planung wird bei Forstbetrieben gemacht, um eine langfristige Bestandsplanung durchzuführen. Dabei wurde deutlich, das die Gesamtfläche des Gemeindewaldes nicht einmal genau bekannt ist, es könnten auch auch 13ha oder 17ha sein. mehr...

spacer